Was ein Fest – Rekordzahlen am 26. Elsenzer Gauditurnier (30.+31.07.2022)

Sehnsüchtig darauf gewartet und dann war sie da… die Party des Jahres. Am vergangenen Wochenenden hat nach zweijähriger Pause das 26. Gauditurnier am Elsenzer See stattgefunden.

Eingespielt wie immer fand bei sonnigen Temperaturen der Aufbau ab Mittwochs am See statt sodass am Samstagnachmittag 17 Mannschaften die erste Disziplin des Turniers antreten konnten. Beim Elchrennen musste zunächst durch das Team gemeinsam Wasser gesammelt werden, um eine Spritzpistole befüllen zu können. Danach musste ein an eine Schnur befestigter Becher hin- und zurück „geschossen“ werden. Sieger war, wer diese Strecke am schnellsten absolvierte. Sieger dieser Disziplin waren die „Eppinger Bierbäuche“ von „Wicked Awesome Superdudes“ und „Gaudi Animal“.

In diesem Jahr stimmte die Band aus Rohrbach „tube Creeks“ mit fetziger Musik die Gäste auf den Hauptakt „BARBED WIRE“ ein. Die Songs waren vielseitig, ob Rock, Pop, aktuelle Charts sowie Hits aus den 90ern… es war für jeden etwas dabei. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen konnten die vielen Gäste bei kühlen Getränken und leckerem Essen das Livekonzert rund um den See genießen. In diesem Jahr wurden wir von einem kühlen Regenschauer verschont, sodass die letzten den Heimweg fanden wo andere schon wieder den Weg zum Frühstück antraten.

Am Sonntagmorgen startete die Überraschungsdisziplin. Hier musste ein Slalom mit einem Hoverboard durchfahren werden. Als Hilfsmittel durften die Teams Rollatoren verwenden, um den Parcours zu absolvieren. Das schnellste Team waren die „Wicked Awesome Superdudes“ vor „Gaudi Animal“ und den „Elsenzer Killerbienchen“.

Das Highlight des Turniers war wie so oft in den vergangenen Jahren das Bootsrennen. Leider waren in diesem Jahr nicht ganz so viele kreative Boote am Start, was aber dem Spaß keinen Abbruch machte. Den Sieg beim Rennen holten sich erneut die „Wicked Awesome Superdudes“ vor den „New Elsenz Kids“ und den „Elsenzer Killerbienchen“. Als aussichtsreicher Kandidat auf den Gesamtsieg kenterten „Gaudi Animal“ mit ihrem schönen Boot leider schon früh und mussten die Strecke schwimmend und ohne Chance auf eine gute Zeit beenden.

Wie auch die Jahre zuvor war der Förderverein der Kraichgauschule am See präsent. Ihre kleine „Werft“ zum Bootsbau für Kinder komplettierte das Angebot einer Hüpfburg und des Karnevalsvereins aus Kirchardt. Sie gehören nun auch schon zu einem festen Bestandteil. Mit Tattoos, Zöpfe flechten sowie dem Verkauf von selbstgemachten Ketten vor Ort lassen sie Kinderherzen höherschlagen. Vielen Dank auch an dieser Stelle. 

Nach den Disziplinen war der Große Auftritt der „Tanzbienchen“. Die Kinder führten verschiedene Tänze vor und das Publikum klatsche eifrig mit.

Ein kurzer Einblick in die aktuelle Situation von Namibia gab uns das DRK Mitglied Alisa Benz – die als Volontärin bei der Organisation „Wadacee cares“ im Einsatz war. Sie schilderte wie schlecht die Bedingungen bzgl. einer warmen Mahlzeit vor Ort sind und sammelte am Wochenende freiwillige Spenden der Besucher am See. Das Hallo-Team Elsenz wird finanziell diese Organisation unterstützen und die 1.200€ Marke aufzufüllen – sodass, das Mittagessen für diese Kids ein weiteres Mal gesichert ist.

Im Anschluss fand in gewohnter Weise die Verlosung des Wellness Wochenende vom Förderverein des Hallo Teams statt. Zwei Helferinnen bzw. Helfer dürfen mit Ihrem Partner verreisen. Wir wünschen den glücklichen Gewinnern Belinda Doll und Carola Klein viel Spaß.

Nun folgte die Siegerehrung der teilnehmenden Mannschaften. Die „Wicked Awesome Superdudes“ verteidigten ihren Titel souverän, zweiter wurde „Gaudi Animal“ vor den „Eppinger Bierbäuchen“. In Abwesenheit des „Team Asbachien“ ging die durchaus begehrte rote „Charly-Körbel-Gedächtnis-Laterne“ des Gesamt-Letzten in diesem Jahr an die die „Ritter Ladys“.

Den Hauptgewinne, die Vier-Tages-Reise nach Mallorca in’s 3 Sterne Hotel, gewann der „1. FC Bami Goreng“. Die Reise wird unter allen teilnehmenden Mannschaften, die das Turnier ordnungsgemäß beenden, ausgelost. Den glücklichen Gewinnern wünschen wir viel Spaß auf der Ferieninsel.

Am Sonntag Abend sorgte in diesem Jahr Gerd Nester mit seinen Gitarren für die musikalische Unterhaltung. Bis spät in die Nacht wurden gute Gespräche geführt, nochmal richtig gefeiert und das gute Wetter genossen.

Ein herzlicher Dank geht wie jedes Jahr an alle Mitglieder und freiwilligen Helfer die sehr spontan krankheitsbedingte Ausfälle kompensierten – wir konnten mit einer tollen Mannschaft unsere Besucher am See verköstigen. Auch die jungen Erwachsenen, die gefühlt von Freitag bis Montag am See waren zeigten mal wieder großen Einsatz bei Auf- und Abbau sowie Übernahme diverser Dienste. Wir bedanken uns beim DRK Elsenz, DLRG Eppingen, allen Kuchenspendern, freiwilligen Helfern sowie dem Chor Atemlos, den Schlepperfreunden Adelshofen, Hausmannskost und den Landfrauen Elsenz. Ohne Euren Einsatz könnte das Fest in diesem Rahmen nicht stattfinden. Ob beim Auf-/Abbau oder dem tatsächlichen Dienst – wir konnten auch diesem Jahr auf Euch zählen. Danke.

Wir freuen uns mit den Mannschaften auf das Gauditurnier in 2023.

Festumzug anlässlich der Eppinger Heimattage

Am vergangenen Sonntag trafen sich 31 Mitglieder des Hallo-Team Elsenz in der Elsenzstraße in Eppingen, um an dem großen Festumzug durch die Eppinger Innenstadt teilzunehmen. Mit weiteren ca. 140 Elsenzerinnen und Elsenzern bildeten wir einen Gesamtbeitrag unter dem Motto Elsenzer lieben ihren See, Ehrenamt, Natur und Zusammenhalt.
Nachdem sich der Tross in Bewegung gesetzt hat wurden Süßigkeiten und Elsenzer „Seewasser“ an die Zuschauer an der gesamten Wegstrecke verteilt. Zudem luden die Elsenzer mit Partymusik die Gäste zum Feiern ein. Vor der Ehrentribüne sang dann auch die Verwaltungsspitze, angeführt von Herrn OB Holaschke, den Flipperklassiker Mona Lisa lautstarkt mit.
Nach dem Umzug trafen sich dann alle Elsenzer Teilnehmer im Gartenschaugelände und feierten dort bei mehreren Gläschen Wein vom Weingut Georg Benz bis in die Abendstunden.
Das Hallo-Team Elsenz beglückwünscht die Stadt Eppingen für den tollen Umzug.

Und es wurde gefeiert bis die Sonne aufging…

Bei tollem Wetter und mit vielen Besuchern fanden die Seetage 2022 in gewohnter Weise am Seegelände statt.

Auch wir waren am 2.7. und 3.7.22 mit unserem Stand am See vertreten. Flammlachs am offenen Feuer mit  Ofenkartoffel stand auf der Karte und wurde von den Besuchern sehr gut angenommen.

Auch der Elch erleuchtete wieder in voller Farbenpracht.

Wir danken auch in diesem Jahr den Besuchern unseres Standes sowie allen freiwilligen Helfern recht herzlich für Euren Einsatz und freuen uns mit Euch das 26. Gauditurnier in Kürze zu feiern.
Wir sehen uns am See.